Die Kopf-Hals-Position

Mal aus einem anderen Blickwinkel betrachtet:

Ich habe wirklich lange Ausschau gehalten um ein Pferd frei auf der Koppel in einer vermeintlich positiven Position - wie Ihr auf dem ersten Bild seht und - wie der Großteil der Reiterwelt krampfhaft herzustellen versucht zu finden!
Schließlich versucht Gott und die Welt doch genau diese Kopf-Hals-Position herzustellen, reiten orientiert sich ja bekanntlich an der Natur des Pferdes und immer pro Pferd!
Das Pferd im Foto zeigt doch ein perfektes Bild: Nase tief, Hals rund, Kopf an der Senkrechten, dazu jetzt eine flotte Vorwärtsbewegung mit weit untertretenden Hinterbeinen damit der Rücken schön hoch kommt und die Welt jubelt!
Mal davon abgesehen das die weit untertrenden Hinterbeine jedes Gelenk versteifen und das gesamte Pferd verspannen - insbesondere das Becken blockiert, Knie versteift, bis in die Schultern und Halsbasis das Pferd verspannt und zu diversen Schäden in Form von Lahmheiten, Fesselträger, Sehenschäden usw führt - kann sich das Pferd auf dem Foto in dieser Position gar nicht (natürlich) vorwärts bewegen! Und schon gar nicht schnell, geschweige denn den Rücken aufwölben was ohnehin anatomisch nicht so funktioniert wie etliche „Biomechaniktheorien“ versuchen zu erklären! Ein Wunder das sich beim Versuch ein solches Bild herzustellen nur so wenige Pferde überschlagen, - Achtung: Ironie - stolpern hat natürlich einen anderen Ursprung und buckeln kommt niemals daher das das Pferd versucht sein Gleichgewicht wieder herzustellen - aber das ist ein anderes Thema!

Im Übrigen ist es für das Reiten essenziell wichtig, dass die MUSKULATUR um die Wirbelsäule HERUM aufgebaut wird und nicht die Wirbelsäule nach oben gedrückt wird!!!!!

Sieht man sich das zweite Bild an wird deutlich in welcher Lebenslage Pferde von sich aus diese Kopf-Hals-Positionen einnehmen. Richtig, beim Koppen!
Dass das Koppen eine schwere Verhaltensstörung ist sollte jedem bekannt sein! Ich habe selbst einen Kopper daheim und einige andere mit unterschiedlicher Ausprägung erlebt, schön und gesund ist alles andere!
Wieso also zur Hölle zwingen wir ein Pferd absichtlich in eine so grauenvolle Haltung? Jeder der Koppende Pferde kennt und noch ein bisschen normalen Menschenverstand und Gefühle zustande bringt spürt förmlich die davon ausgehende Verzweiflung und Schmerzen des Pferdes, das sollte niemals verharmlost werden wie häufig vorzufinden! Und ja ich habe Pferde erlebt die massive psychische und physische Schäden vom Koppen genommen haben die nicht mehr zu korrigieren gehen!

In den Bildern drei und vier seht Ihr im Kontrast dazu mehrere entspannte Pferde in unterschiedlichen Lebenslagen und wie doch 90 % der Tiere Ihre Nasen, Köpfe und Hälse frei und unverspannt tragen wenn sie sich wohlfühlen! Soviel also zur Natur des Pferdes!

Im fünften Bild sieht man das ganze Ausmaß des Koppvorganges, ein wunderschönes Rollkurbild – keine Sorge, das offene Maul lässt sich easy mittels Sperrriemen wunderbar kaschieren!

Das letzte Bild zeigt nochmal einen kleinen unspektakulären Einblick in welchen Situationen entsprechende oben genannte gewünschte Kopf-Hals-Position in der Natur des Pferdes vorkommt, zB nämlich: In der Piaffe, Passage oder zB der Levade – frei nehmen Pferde diese Bewegungen/Haltungen für maximale Versammlung/Kraftanstrengung und Imponier oder Kampfgehabe ein; in den Schulgängen, beim Galopp im Moment der Einbeinstütze hinten - hauptsächlich Pferde mit einer natürlichen wunderschönen passenden Anatomie; oder bei einem (bock)Sprung; ansonsten nehmen Pferde von Natur aus die Position wie das vordere Pferde im großen Bild ein!

 

Natürlich ist das alles sehr vereinfacht dargestellt und beschrieben, jedoch würde es den Rahmen eines kleinen Beitrages sprengen auf jede Muskelgruppe und Bewegung, die Mechanik und Biomechanik detaillierter zu betrachten!
Und es soll nur mal ein Kritischer anderer Denkansatzpunkt sein als die, teilweise echt schrägen die ohnehin schon zu etlichen zahlen im Internet kursieren!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum: Paul & Paul Horseucation GbR, 86480 Waltenhausen, horseucation@web.de, 01723578922, Steuernummer 121-257-30483, Finanzamt Günzburg, Betriebsstätte 09774192, Facebook: Horseucation, Instagram: horseucation.lebe.reitkunst