Pferde mit unschöner Kopf-Hals-Position

Wieso laufen einige Pferde eine Zeit lang dauerhaft und manche zwischendurch wie Cooper links im Bild? 

Dafür gibt es sehr viele Ursachen, vorallem jedoch ist es eine Kraft, Beweglichkeits und Geraderichtungs Sache! Pferde die dauerhaft diese Position einnehmen haben meist diverse größere körperliche Themen sowie schlechte Erfahrung mit der Menschenhand gemacht. Immer wieder höre ich von diesen Pferden das sie ausgebunden, hinter die senkrechte gezogen oder sehr schnell und tief mit harter Hand riegelnd geritten wurden. 

Vereinfacht gesagt führt allein die Überdehnung der Oberline, Becken-Rücken-Hals, zu dieser Position bei höheren Anforderungen die Kraft und Beweglichkeit fordern. Das Pferd muss seine fehlende Muskulatur ausgleichen, z.B. durch die Unterlinie die durch eine tiefe Kopf-Halsposition ausgebildet wurde 🤦‍♀️ 

Sicherlich kommt diese Position nicht zustande wenn man schön weiter tief vor sich her trottet, auf Dauer jedoch zerstört man schlichtweg einfach das Pferd! 

Der Großteil der Reiterwelt will nur schöne Bilder und keine reale harte Arbeit mehr am Thema zum leid der Tiere! 

Ein Kernproblem heißt falsche (Grund)Ausbildung! 

Ambitionierte Tunierpferde wie Cooper werden nicht in der natürlichen Schiefe ausgeglichen, gekräftigt oder mobilisiert um den Reiter gesund tragen zu können. Sie werden geschunden, runde um runde im Speed (falsch verstandenes "vorwärts") getrieben während der Kopf in eine schöne Position manipuliert wird, egal was das für den Rest des Körpers heißt! 


Analysieren wir nun die Bilder, von hinten nach vorne, wie es sich aus in der Ausbildung gehört: der Kopf ist das letzte Glied und nur ein Produkt unserer Arbeit! Er kommt von quasi selbst in eine schöne Position wenn das Pferd die dafür nötigen Voraussetzungen hat! Pferde mit einer von Haus aus schönen K-H-P lassen Mängel oder besser gesagt die wirkliche Realität nur für geschulte Auge sichtbar werden, deshalb ist die Trainerwahl auch so wichtig! Zusammenhänge müssen verstanden werden! 


Rot eingekreist seht Ihr den wichtigsten Bereich der für die K-H-P verantwortlich ist! Die Hinterhand, im linken Bild ist noch deutlich zu erkennen das sie nach oben heraus arbeitet mit steifen/gestreckten Gelenken. Insbesondere das Becken und Knie wird durch das heutzutage vielerorts praktizierte "vorwärts-abwärts" und im Tempo gerittene "Dehnungshaltung" steif, ist es doch aber mit das wichtigste Gelenk für eine Beugung der Hanken! Im rechten Bild sieht man das die HH allgemein deutlich bemuskelter ist, sich absenkt und mehr Last aufnimmt was wiederrum die Vorhand entlastet! 

Weiter geht's zum mittleren Bereich des Pferdes, wie man an den Hufpositionen erkennen kann ist Cooper in sich Schief, von oben betrachtet sähe man ein S von der HH bis zum Kopf, die Arbeit hier heißt also das Pferd so zu gymnastizieren, das es in sich gerade wird! Im Bild rechts erkennt man das Ergebnis: gehobener Rist, stärkere Halsbasis, der Reiter kommt zum Sitzen, VH und HH sind in einer Spur! 

Weiter geht's zur Vorhand: links sieht man klar wie wenig sich die Schulter und Beine heben, das die Bewegung in den Boden verläuft, dem muss der Kopf logischerweise entgegenwirken indem er sich hebt. Im Bild rechts hebt sich die Vorhand schon deutlich mehr und der Kopf kann sich als "Gegenspieler" der Senkrechten annähern! 


Das die Ausbildung oder Korrektur solcher Pferde sehr langwierig ist erschließt sich von selbst.

1 Jahr bis Ergebnisse im Schritt sichtbar werden, 2 tes zum Trab, 3 tes Galopp und weitere 3 bis man nichts mehr der einst so unschönen Bilder erahnen kann. 


#pferde #pferdeausbildung #jungpferdeausbildung #grundausbildung #gymnastizieren #rehapferd #korrekturpferd #horse #horsesofinstagram #reiten #riding #equestrian #reitkunst #klassisch #klassischereitkunst #iberischereitkunst #barockereitkunst #arbeitsreiten #workingequitation #warmblut #sportpferdeleid