Hufbearbeitung


Die Woche sind unter anderem unsere Pferde mal wieder an der Reihe 💪 

Passend dazu ein kleiner Beitrag zum Thema Basisausbildung! 

Wie oft erleben es Hufbearbeiter das teilweise das bloße Aufheben nur unter Sedation oder Lebensgefahr stattfinden kann? 

So oft höre ich Storys wobei ich mir die Frage stelle ob die Leute kein Hirn mehr haben. Entschuldigung für den Ausdruck aber es ist einfach alles andere als Witzig wenn der Hufbearbeiter vom Pferd überrannt wird weil das Pferd nicht still stehen kann und respektlos ist oder mit ausschlagen und ständigem Hufe wegziehen, steigendem oder sich hinwerfenden Pferden zu kämpfen hat...

Liebe Leute, es wird nicht nur mit extrem scharfen Messern und anderen Werkzeugen gearbeitet! 

Ein falscher Tritt kann auch dem Hufbearbeiter ein Schienbein brechen und das muss nicht sein! 

Bitte erzieht eure Pferde so, dass sie keine Gefahr für sich selbst oder andere darstellen! 

Nicht nur im Bereich des Hufe gebens! 


Wer sich ein Pferd hält muss die nötige Zeit (und das Geld) aufbringen können eine ordentliche Grundausbildung sowie mindestens deren Erhalt zu gewährleisten!


Denn für das Lebewesen bedeuten eine bestehenden Unsicherheit - durch fehlende Erziehung, vermenschlichung, mangelnden Regeln, etc. - und damit logischerweise fehlender soliden respektvollen Beziehung zum Mensch einfach nur dauerhaften psychischen Stress!